Vorteile für Arbeitgeber – Fragebogen Mitarbeiterzufriedenheit

Lohnkostenoptimierung leicht gemacht

Der Unternehmenserfolg wird wesentlich durch motivierte, engagierte und leistungsstarke Beschäftigte mitbestimmt. Entgegengebrachtes Vertrauen und Anerkennung bei erbrachter Leistung durch Chefin oder Chef fördern die Leistungswilligkeit und damit die eigene Motivation Höchstleistung als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter erbringen zu wollen.

Also wirksame Personalentwicklung.

Ist das nötig? Ja: Starten Sie mit einem Fragebogen Mitarbeiterzufriedenheit, betreiben Sie Mitarbeiterbindungsmaßnahmen.

Ein Beispiel zur Mitarbeiterbindung:

Steuerbegünstigte Frühstücks- und Mittagsverpflegung

Arbeitgeber haben in Deutschland die Möglichkeit ihren Mitarbeitern einen Mittag-Essenszuschuss in Höhe von bis zu 6,40 Euro pro Tag steuerbegünstigt zukommen zu lassen.

Aufgrund der staatlichen Förderung von Essensgutscheinen können Unternehmen so ihre Lohnnebenkosten senken und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern.

Allein mit dem 44 Euro Sachbezug haben Chefin oder Chef eine Option, um rechtssicher, unbeanstandet vom Finanzamt etwas Gutes – corporate benefitz – für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Gehaltsabrechnung tun zu können.

Ja es geht:
Dabei sind die Mitarbeiterkosten Arbeitgeber sehr überschaubar.

Weitere Beispiele können Sie unter den Sachbezügen finden.

Also, Lohnkostenoptimierung leicht gemacht.

Haben Sie Interesse oder Fragen?

Wollen Sie wissen, ob eine Lohnoptimierung für Sie Sinn macht, oder möchten Sie mehr über das Konzept erfahren? Kontaktieren Sie uns für ein kostenfreies Erstgespräch.

Rechtlicher Hinweis: 

Die Unternehmensberatung Sylvester UG (haftungsbeschränkt) führt selbst keine Steuer- oder Rechtsberatung durch. Tätigkeiten, die eine steuerliche Beratung erforderlich machen (z. B. die steuer- und sozialversicherungsrechtliche Prüfung des Lohn-und Gehaltssystems oder die betriebliche Umsetzung im Rahmen der Lohnbuchhaltung) werden ausschließlich von Personen durchgeführt, die zur unbeschränkten Hilfe in Steuersachen gemäß § 3 Nr. 2 Steuerberatungsgesetz (StBerG) wie bspw. Steuerberater befugt sind.