Lohnkostenoptimierung, legal und einfach

Gehen Sie es an: Die Senkung von Lohn- und Lohnnebenkosten ist leicht, spart Geld, stärkt die Kaufkraft Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und / oder leistet einen Beitrag zu deren Altersvorsorge.

Sie senken damit den Arbeitgeberanteil Sozialversicherung, sozusagen die Sozialabgaben Arbeitgeber im Verhältnis brutto netto Arbeitgeber? Ausgehend vom Arbeitgeberbrutto Rechner / Arbeitgeberkosten Rechner kann man nicht nur das Arbeitgeberbrutto berechnen, sondern man bestimmt auch durch den Nettolohnrechner Arbeitgeber die neuen Gehaltskosten Arbeitgeber, einschließlich Gehaltsnebenkosten Arbeitgeber einschließlich des relevanten Arbeitgeberanteil Sozialversicherung.

 

Wir machen ihnen die Berechnung Arbeitgeberanteil leicht.

Die Berechnung Lohnnebenkosten Arbeitgeber oder Gehaltsnebenkosten Arbeitgeber mit oder ohne Lohn- / Gehaltskostenumwandlung / -optimierung ist identisch und Grundlage für Ihre Entscheidungen zur Lohnkostenoptimierung / Gehaltskostenoptimierung.

Sie nutzen ausschließlich gesetzlich verankerte Rechtsansprüche, welche Sie jedoch in Anspruch nehmen – also abrufen – müssen, genauso, wie eine Eigenheimzulage, den Kinderfreibetrag, die anzugebenden Werbungskosten in der Steuererklärung

Alle gesetzlich verankerten steuerfreien Vergütungsbestandteile sind im Einkommenssteuerrecht verankert. Solche Rechte gibt es auch im Lohnsteuerrecht!

Dies können Arbeitgeber zur Lohnkostenoptimierung nutzen. Insgesamt gibt es mehr als 100 Arten der Lohnkostenoptimierung.

Sie nutzen dafür die gesetzlich zulässigen Möglichkeiten um Lohn- und Gehaltsanteile steuer- und sozialabgabenfrei auszahlen zu können.

Ihnen als Arbeitgeber sind solche Möglichkeiten oft geläufig.

Am bekanntestes sind „Sonntags-, Feiertags- oder Nachtzuschläge“. Daneben regelt beispielsweise § 40 Abs. 2 Nr. 3 EStG die steuerfreie „pauschale Erholungsbeihilfe“ oder § 40 Abs. 2 Nr. 5 EStG die sogenannte „Internetpauschale“.

Die Lohnkostenoptimierung ist legal, der Gesetzgeber sieht diese Förderung gesetzlich vor und Sie als Arbeitgeber können für Ihre Arbeitnehmer etwas Gutes tun.

Ihr Vorteil:

Mitarbeiterbindung erhöht,
Lohnnebenkosten bestenfalls gesenkt.

Vorteile für Arbeitgeber – Lohnkostenoptimierung, ein Beispiel

Obwohl die angesprochenen Rechtsansprüche seit vielen Jahren gesetzlich verankert sind, gab es in der Vergangenheit erhebliche Erschwernisse, wenn es darum ging ohne erheblichen Mehraufwand Lohnkostenoptimierungen mit Erstellung einer Lohn- und Gehaltsabrechnung vornehmen zu wollen.

Dies wurde vom Gesetzgeber in der jüngsten Vergangenheit geändert.

Gemeinsam mit einem kompetenten Partner / Berater können heute die zur Anwendung gebrachten steuerlichen Vergünstigungen am Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbedarf orientiert erhoben und zur Abrechnung gebracht werden. Also Lohnkostenoptimierung = legal und einfach.

Was sind die Rahmenbedingungen?

Unsere kompetenten Berater informieren Sie als Arbeitgeberin / Arbeitgeber zunächst über die Möglichkeiten zu steuerlich begünstigten Vergütungsbestandteilen, die Sie Ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern anbieten können.

Ziel ist es, zu ermitteln, in wie weit je Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer die Netto-Vergütung durch eine optimierte Vergütungsstruktur gesteigert werden kann.

Dies geschieht durch eine Netto-Lohn- / Gehaltserhöhung des Arbeitgebers. Der Arbeitgeber verpflichtet sich zusätzlich weitere Zusatzleistungen zu erbringen. Diese sind notwendig, damit bei der Brutto-Lohn- / Gehaltsabsenkung keine Nachteile für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Sozialleistungen, wie Krankengeld, Arbeitslosengeld und Altersrente entstehen.

Ein Beispiel:

Ziel: Eine Netto Einkommenserhöhung eines Mitarbeiters in Höhe von monatlich 42,17 € zu erreichen
Jährlicher Mitarbeitervorteil: 506,04 € – Ein Kurzurlaub zu zweit!

Die Berechnung (Ausgangswerte IST):

Neuberechnung (Soll):

 

Was ist passiert?

Schritt 1:
Der Stundenlohn wurde ermittelt, eine betriebliche Altersversorgung in Höhe von 50 € zu Lasten des Arbeitgebers eingeführt.

Schritt 2:
Es wurde eine Einkommensumwandlung in Höhe von 266,95 € vorgenommen und folgende Sachbezüge werden gewährt

Haben Sie Interesse oder Fragen?

Wollen Sie wissen, ob eine Lohnoptimierung für Sie Sinn macht, oder möchten Sie mehr über das Konzept erfahren? Kontaktieren Sie uns für ein kostenfreies Erstgespräch.

Rechtlicher Hinweis: 

Die Unternehmensberatung Sylvester UG (haftungsbeschränkt) führt selbst keine Steuer- oder Rechtsberatung durch. Tätigkeiten, die eine steuerliche Beratung erforderlich machen (z. B. die steuer- und sozialversicherungsrechtliche Prüfung des Lohn-und Gehaltssystems oder die betriebliche Umsetzung im Rahmen der Lohnbuchhaltung) werden ausschließlich von Personen durchgeführt, die zur unbeschränkten Hilfe in Steuersachen gemäß § 3 Nr. 2 Steuerberatungsgesetz (StBerG) wie bspw. Steuerberater befugt sind.